ASTRONICS

Literatur

Sternhimmel oder Sternenhimmel

Die einen schreiben konsequent ‚Sternhimmel‘, die anderen lassen nur ‚Sternenhimmel‘ gelten. Was ist denn nun richtig, oder sind beide Schreibweisen möglich? Mit dieser Frage haben wir uns an den Zwiebelfisch gewandt und eine eigentlich ganz einfache Antwort erhalten.

Zusammensetzungen mit ‚Stern‘ können mit oder ohne Fugenzeichen -en- stehen. Ohne Fugenzeichen sind alle Wörter aus den Bereichen der Astronomie und Astrologie gebildet, zum Beispiel: Sternbild, Sterngruppe, Sternforscher, Sternwarte.

Ohne -en- stehen auch bildliche und übertragene Ausdrücke: Sternblume, sternförmig, sternhagelvoll.

Mit Fugenzeichen erscheinen dagegen eher literarische Ausdrücke wie Sternenlicht, sternenwärts, oder eben ‚Sternenhimmel‘, der in astronomischen Zusammenhängen ‚Sternhimmel‘ genannt wird.

Es hängt also davon ab, ob man im einzelnen Fall einen literarisch-künstlerischen oder einen wissenschaftlich-astronomischen Kontext betonen möchte.

letzte Änderung am
18.12.2007

© 2004-2007 ASTRONICS | Kontakt | Home | Top